Piccologarde

Die Piccologarde, unter dem damaligen Namen Minigarde, wurde im Sommer 1989 gegründet.

Mit der Gründung einer 2. Garde im Jahre 1993/1994 entstand die „Piccologarde“. Die Premiere erfolgte zur Kampagneneröffnung am 11.11.1989 mit einem Gardetanz in selbst genähten Gardekostümen. Seit Bestehen tanzen sie bei der Prunksitzung einen Gardetanz und einem dem Motto entsprechenden Schautanz.

Doch dies ist kein Vergleich mehr zu den heutigen Schautänzen. Bei den heutigen Schautänzen kann man nicht mehr nur von einem „Tanz“ sprechen. Hier wird weitaus mehr zum Ausdruck gebracht. Die originellen, selbst kreierten und selbst genähten Kostüme, sowie die ausdrucksstarken tänzerischen Darbietungen mit vielen Highlights sind jedes Mal aufs Neue ein Augenschmaus für das Publikum.

 

Trainiert wurde die Gruppe seit Gründungsbeginn bis ins Jahr 2009 von Brigitte Tusint. Im Jahr 2009 übergab sie ihr Amt an ihre „Sprösslinge" Carina Emendörfer und Stefanie Bader. Stefanie Bader hatte hierbei die Leitung der Gardegruppe inne, während Carina Emendörfer für die Schautanzgruppe zuständig war. Seit Beginn der neuen Kampagne 2011/2012 dürfen wir Janine Pfersching, langjährige Tänzerin unserer Garde,als neue Trainerin begrüßen.

Derzeit besteht die Piccologarde aus 24 Mädchen und jungen Frauen, ab dem Alter von 18 Jahren. Hiervon tanzen 14 „Piccolos“ einen Gardetanz und alle zusammen den Schautanz.

Natürlich gehört auch eine entsprechende Portion Trainings- und Teamgeist dazu, daher trainieren sie zweimal die Woche.

 

Sie sind eine tolle Gruppe, die auch außerhalb der Tanzaktivitäten für Furore sorgt.

Jede Tänzerin bringt sich durch großes eigenes Engagement mit ein. Sei es beim 2-jährigen Straßenfest, bei dem sie schon viele Male in Eigenregie -und das mit sehr großem Erfolg– die Bar des Elferrates ausrichteten oder bei ihrer alljährlich schon traditionelle Halloweenparty. Darauf können sie sehr stolz sein.

Auch ihre selbst organisierten Ausflüge haben es in sich. Es ist egal, ob es nach Stuttgart ins Musical geht, nach Wildbad zum Relaxen, nach Düsseldorf auf die Partymeilen oder zu einem Hexenessen, der Spaß ist vorprogrammiert.

 

Abschließend sei zu sagen, dass die Gruppe einen freundschaftlichen Zusammenhalt hat, viel Eifer mitbringt, immer wieder neue Ideen einbringt.